Am Rande des Werner-Rennens 2019, bei dem die Onkelz samstags als Headliner auftraten, fand am Freitag den 30.08.2019 um 17.30 Uhr im Nachbarsort Bad Bramstedt das zweite inklusive Fußballspiel der Special Needs Team „Wölfe“ des SK St.Pölten in Zusammenarbeit mit dem B.O.S.C.  statt.

Angesichts seiner neuen Ausrichtung nahm der B.O.S.C. diese Idee bereits im vergangenen Jahr auf und veranstaltete anlässlich des Stadionkonzertes in der Veltins-Arena auf Schalke einen inklusiven Auftakt-Kick der Wölfe gegen ein vom B.O.S.C. aufgestelltes Team.

Die knapp 15.000 Einwohner-Kleinstadt Bad Bramstedt ist vom ca. 12 Kilometer entfernten Festivalgelände in wenigen Autominuten erreichbar und verfügt in Form des BT ( Bramstedter Turnerschaft ) Handicap Teams bereits über ein aktives Special Needs Team. Daher bot sich diese Gelegenheit für ein weiteres spannendes Duell auf dem Rasen geradezu an.

Die Wölfe aus St.Pölten machen sich somit auf die knapp 970 Kilometer lange Reise aus Österreich und erreichten müde ihr Hotel im Norden Deutschlands nach knapp 12-stündiger Tour. Wer rastet der rostet und so zog die Mannschaft direkt weiter in Richtung Sportplatz was einmal mehr den Sportsgeist des Teams und ihre Liebe zum Fußball unterstreicht.

Am Sportplatz angekommen wurden die Wölfe bereits durch unsere anwesenden Leute vom B.O.S.C. und die Mannschaft von der Bramstedter Turnerschaft herzlich empfangen, gekühlte Getränke und gefüllte Grills standen ebenfalls bereit, ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle gilt natürlich nochmals den Gastgebern!

Somit stand das Match „BT vs. Wölfe“ unmittelbar vor dem Anpfiff, gespielt wurde 2 x 20 Minuten mit fliegendem Wechsel, die 10 minütige Halbzeitpause bot den Trainern Christian aus St.Pölten und Michael aus Bad Bramstadt die Gelegenheit, ihre Spieler auf die 2.Halbzeit einzuschwören. Die Wölfe hatten gefühlt mehr Ballbesitz, mussten sich jedoch am Ende des Tages mit 3:5 geschlagen geben. Angesichts der langen Anreise darf dies allerdings als achtbares Ergebnis nach einem spannenden Duell verbucht werden und schlussendlich war das Endresultat auf Grund der Gastfreundschaft und den vielen neuen Bekanntschaften auch von nachrangiger Bedeutung. Nach erfolgter Medaillenübergabe, einigen Fotos und vielen netten Gesprächen verabschiedete man sich und die Wölfe bezogen ihr Hotel.

Als Resümee können wir von einer sehr schönen und unkomplizierten Veranstaltung berichten, mit tollen Sportsmännern und tollen Gastgebern aus Bad Bramstedt, welche direkt ihre Bereitschaft an weiteren Spielen und Turnieren in Zusammenarbeit mit dem B.O.S.C. signalisiert hatten. Auch von unserer Seite gilt: jederzeit gerne wieder!

Erwähnen möchten wir noch den Besuch einer regionalen Zeitung, welche das Duell auf dem Rasen und den B.O.S.C. in einem tollen Bericht erwähnten, eine wirklich schöne Resonanz über die wir uns sehr gefreut haben.

Gespannt sehen wir der Zukunft entgegen, der Ball rollt weiter im B.O.S.C. und wir freuen uns auf weitere Veranstaltungen dieser Art.

Leave a Reply