Neben den Themen, die einem hinsichtlich des Überbegriffes soziales Engagement vorrangig einfallen, verfügt der B.O.S.C. mit der „Nähgruppe für soziale Zwecke“ auch über eine Aktionsgruppe, welche manch einem vielleicht nicht sofort in den Sinn kommen würde.

Innerhalb dieses Projektes werden Näharbeiten aller Art für den guten Zweck durchgeführt.

War dieser Zirkel zunächst aus der Idee entstanden Masken für diverse Einrichtungen zu nähen, so wurde kurzerhand nach der Verbannung von Stoffmasken aus dem öffentlichen Leben der Fokus auf sogenannte Nesteldecken gelegt. Bei Nesteldecken handelt es sich um einen Flickenteppich aus unterschiedlichen Stoffen, Farben und Motiven. Menschen mit Demenz beispielsweise beruhigt es, etwas in den Händen zu haben und damit zu spielen.

Die Beteiligten kümmern sich von der Organisation von Material über die Bereitstellung von Mustern und Nähanleitungen bis hin zur Identifikation von Organisationen welche Nesteldecken benötigen und schlussendlich auch der Ausführung der Näharbeiten um alle relevanten Punkte bei der Umsetzung des Projektes.

Wer Interesse und Bedarf an einer B.O.S.C.-Nesteldecke für Angehörige oder Einrichtungen hat, darf sich gerne unter info@bosc.de an uns wenden.

Folgende Aktionen haben im Rahmen des Projektes stattgefunden.

03.03.2021 - Nesteldecke für demente Patientin

Nach der Organisation verschiedenster Materialien und dem Studium von Mustervorlagen machte man sich motiviert ans Werk, die erste Nesteldecke zu nähen.

Der erste Prototyp hat auch eine dankbare Abnehmerin in einem Pflegeheim in Schleswig-Holstein gefunden. Die Dame, welche die Nesteldecke bekommen hat, nimmt sie überall mit hin und wird sogar aufsässig, wenn man diese zur Essenszeit beiseitelegen will.

Ein Anfang ist also gemacht und die nächsten bedürftigen Menschen können sich schon auf ihre Decken freuen. Diese befinden sich bereits in Arbeit.

Leave a Reply