Eine gute Geschichte ist es immer wert erzählt zu werden.

Dieses Projekt dreht sich um die Hintergründe, warum wir die Songs der Onkelz so feiern, wie wir es seit Jahrzehnten tun. Was sie uns geben versuchen wir kläglich in Worte zu fassen, scheitern eigentlich immer, sind uns aber sicher, dass der nächste Onkelz Fan uns versteht. Zur Not auch ohne Worte.

Wenn augenscheinlich wildfremde Menschen sich zu “Nur die besten sterben jung” oder “der Platz neben mir” auf einem Konzert in den Armen liegen und sich gegenseitig Trost zu sprechen, oder ein Paar sich Textzeilen aus “Bin ich nur glücklich wenn es schmerzt” tattoowieren lässt, dann versteckt sich hinter allem eine erzählenswerte Geschichte. Von “Heute trinken wir richtig” ganz zu schweigen.

Die Doku erzählt die Erlebnisse von mehreren Fans, Ihre ganz besonderen Geschichten und die Verbindung zu den Songs. Zu Hause, in der Kneipe oder auf einem Konzert.

Was mit einer kleinen Idee begann ist schnell zu einem Mamutprojekt gewachsen und die Umsetzung zu einer echten Herausforderung, denn das Ziel ist es einen Film mit minimalen Kosten zu drehen, um mit einem größtmöglichen Erlös die vielen sozialen Projekte des BOSCs zu fördern.

Leave a Reply